2. Gibt es Themen/Regelungspunkte im Bereich der Waldfriedhöfe, die in dem Gesetzentwurf nicht angesprochen sind, ihrer Meinung nach aber aufgenommen werden sollten?

Änderung bestattungsrechtlicher und waldrechtlicher Vorschriften

Entwurf vom 17. Mai 2016
Eingebracht durch Landesregierung
Federführender Ausschuss Innen- und Kommunalausschuss
4
Die Diskussion ist seit dem 11.09.2016 abgeschlossen

Zurzeit befindet sich der Gesetzentwurf der Landesregierung zum Thüringer Gesetz zur Änderung bestattungsrechtlicher und waldrechtlicher Vorschriften vom 17. Mai 2016 (Drucksache 6/2169) in der parlamentarischen Diskussion. Nachfolgend finden Sie die Fragen, mit denen sich der Innen- und Kommunalausschuss derzeit befasst. Sie können Ihre Meinung zu den Fragen abgeben. Mit Ihren Beiträgen, Ihren Erläuterungen oder Ihrer Kritik können Sie Einfluss auf die Arbeit des Innen- und Kommunalausschusses nehmen.

Diskutieren Sie mit!

2. Gibt es Themen/Regelungspunkte im Bereich der Waldfriedhöfe, die in dem Gesetzentwurf nicht angesprochen sind, ihrer Meinung nach aber aufgenommen werden sollten?

Kommentare

22. August 2016 Eckhard

Baumbestattungen nur im Naturwald!

Baumbestattungen gehören nicht auf einen Friedhof, sonders ausschließlich in einen richtigen Naturwald und nictht in die Nähe von Gräbern.

16. August 2016 heiko

Waldfriedhof als Alernative

Vielleicht können der Thüringenforst bzw. die Gemeineden selbst Waldfriedhöfe initiieren, zusätzlich zu den Friedhöfen.

12. August 2016 Frieder Witte

Bestattungswälder in Thüringen

Alle wichtigen Themen sind angesprochen worden. Der Gebühreneinzug durch beauftragte Verwaltungshelfer ist nicht geregelt. So wird es für die Träger der Bestattungswälder, also der Gemeinden oder Religionsgemeinschaften nicht einfacher Bestattungswälder einzurichten und zu kostensparend zu betreiben.

18. Juli 2016 Diethelm Offhauß

Rechtliche Zuständigkeit und Verantwortung der Gemeinden.

Kleineren Gemeinden ist eine Trägerschaft von Waldfriedhöfen schon aus finanziellen Erwägungen nicht möglich. Es kann niemand Sicherheit übernehmen.