12a. Wie sehen Sie die Zukunft des Grünen Bandes als Nationales Naturmonument im Rahmen der europäischen Initiative „Green Belt"? Wie sollte die Zusammenarbeit der betroffenen Bundesländer/beteiligten europäischen Nachbarstaaten weiterentwickelt werden?

Nationales Naturmonument und Grünes Band Thüringen

Entwurf vom 13. September 2017
Eingebracht durch Landesregierung
Federführender Ausschuss Ausschuss für Umwelt, Energie und Naturschutz
2
Die Diskussion ist seit dem 07.01.2018 abgeschlossen

 

Zurzeit befindet sich der Gesetzentwurf der Landesregierung zum Thüringer Gesetz über das Nationale Naturmonument „Grünes Band Thüringen“ (Drucksache 6/4464) vom 13. September 2017 in der parlamentarischen Diskussion. Nachfolgend finden Sie die Fragen, mit denen sich der Ausschuss für Umwelt, Energie und Naturschutz derzeit befasst. Sie können Ihre Meinung zu den Fragen abgeben. Mit Ihren Beiträgen, Ihren Erläuterungen oder Ihrer Kritik können Sie Einfluss auf die Arbeit des Ausschusses für Umwelt, Energie und Naturschutz nehmen.

 

Diskutieren Sie mit!

12a. Wie sehen Sie die Zukunft des Grünen Bandes als Nationales Naturmonument im Rahmen der europäischen Initiative „Green Belt"? Wie sollte die Zusammenarbeit der betroffenen Bundesländer/beteiligten europäischen Nachbarstaaten weiterentwickelt werden?

Kommentare

04. Dezember 2017 Bandi

Grünes Band Europa

Das Grüne Band Europa (European Green Belt) stellt auf  12.500 km vom Eismeer bis zum Schwarzen Meer eine einzigartige  Biotopverbundstruktur dar. Es verbindet  grandiose Landschaften mit einer Vielzahl seltener und geschützter Arten und Biotope.  Internationale Forschungsvorhaben haben belegt, dass im unmittelbaren Umfeld des ehemaligen Eisernen Vorhangs die Dichte an geschützten Biotopen deutlich zunimmt, was sich auch an der Zahl der entsprechenden Schutzgebiete zeigt.  Wie am Grünen Band Deutschland finden sich am Grünen Band Europa noch zahlreiche Relikte des ehemaligen Eisernen Vorhangs. Mit Einrichtungen wie dem Green Belt Center in Leopoldschlag in Österreich oder dem Naturpark Goricko in Slowenien finden sich auch hier Bildungseinrichtungen, die am Grünen Band sowohl geschichtliche als auch naturschutzfachliche Aspekte des Grünen Bandes vermitteln. Bei internationalen Workcamps z.B. in Thüringen und dem österreichisch-tschechischen Grünen Band arbeiten bereits Jugendliche aus verschiedenen Ländern zusammen und beschäftigen sich mit Natur und Geschichte.

Die Idee eines Grünen Bandes Europa wurde 2002 bei der Einweihung des BUND-Kunstprojektes „Das WestÖstliche Tor“  von Prof. Dr. Hubert Weiger geprägt und von Michail Gortbatschow unterstützt. . 2004 wurde durch das BUND Projektbüro Grünes Band  die europäische Initiative „Green Belt“  initiiert und seither maßgeblich koordiniert. Das Projektbüro ist Koordinator des zentraleuropäischen Grünen Bandes und im Vorstand der 2014 gegründeten European Green Belt Association e.V., in der Organisationen aus den 24 Ländern entlang des Grünen Bandes Europa vertreten sind, die sich fachlich austauschen und regionale bis internationale Projekte zum Schutz des Grünen Bandes Europa als europaweiten Biotopverbund und Erinnerungs- und Begegnungsort planen und umsetzen. Auch Thüringer Akteure wie die Thüringer Landgesellschaft, das damalige TMLFUN,  der BUND und die Fachhochschule Erfurt, waren bereits bei zwei europäischen Projekten zum Grünen Band maßgeblich beteiligt.

Die Unterschutzstellung des Grünen Bandes Thüringen als Nationales Naturmonument ist auch ein Meilenstein zur Sicherung und Entwicklung des Grünen Bandes Europas. Thüringen könnte für andere Anrainerstaaten am Grünen Band Europa ein Vorbild sein.

12. November 2017 ulka-@1972

Zukunft des Grünen Bandes

Sehr wichtig für mich ist der gemeinsame Gedanke sämtlicher Länder die am Grünen Band liegen. Die Kontakte müssen weiter intensiviert werden und natürlich müssen die Menschen mit genommen werden. Man sollte den Green Belt als Weltkulturerbe ausweisen. Das würde das Interesse an dieser einmaligen Natur mitten durch Europa weiter steigern.


Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Test

Endet am: